ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs)

1 .Alle Preis- und Leistungsangebote sind freibleibend und werden erst durch Auftragbestätigung verbindlich. Preisangaben gelten in € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

2. Preise für Verteilungen von Warenproben, Prospekt-, Katalog-. Zeitungs oder ähnlichen Sendungen
werden jeweils per 1.000 Stück angegeben und berechnet.

3. Preise werden nach Format und Gewicht der Werbesendungen, sowie nach der Aufgabenstellung
der Verteilart und der Bebauungsstruktur der Verteilgebiete berechnet.

4. Wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, sind die zu verteilenden Sendungen rechtzeitig an die
Anschrift der Verteilfirma frei Haus anzuliefern. Die Verteilfirma haftet für die sorgsame Lagerung und Behandlung der Sendungen in ihren Räumen.

Kosten entstehen dem Auftraggeber durch die Lagerung nicht.

5. Bei verspäteter Anlieferung übernimmt die Verteilfirma keinerlei Haftung für die Durchführung des Verteilauftrages. Entstehende Kosten durch verspätete Bereitstellung der Werbemittel gehen zu Lasten des Auftraggebers.


 
6. Grundlage für die Durchführung eines erteilten Auftrages sind die nachfolgenden Durchführungsrichtlinien:

7. Die Verteilung erfolgt ausschließlich an Haushalte durch Einstecken der Exemplare in Briefkästen. Es werden so viele Exemplare in Briefkästen eingesteckt, wie diese Haushaltsnamen aufweisen.

8. Ist ein Haus mit Innenbriefkästen verschlossen und wird auch nach mehrmaligem Klingeln nicht geöffnet, so wird dieses Haus nicht beliefert.

9. Werbeexemplare werden ausschließlich an private Haushalte verteilt.

10. Auf mit einem Einwurfverbot versehene Briefkästen (gekennzeichnet durch gut sichtbar angebrachten Aufkleber) wird geachtet.

 

11. Beanstandung/ Reklamation

12. Evtl. Beanstandungen oder Reklamationen über nicht vertragsgerechte Ausführung einer Verteilung können nur innerhalb 2 Tagen nach ihrer Entstehung berücksichtigt werden. Reklamationen werden nur anerkannt, wenn sie Tag, Ort, Straße und Haus-Nr. der Verteilung sowie den Namen des Reklamanten und eine genaue Beschreibung der Umstände enthalten. Reklamationen haben grundsätzlich schriftlich zu erfolgen.

13. Beanstandungen und Reklamationen werden unverzüglich geprüft und anschließend hierzu Stellung genommen.

14. Wenn berechtigte Beanstandungen vorliegen, d. h. ganze Straßen bzw. Verteilgebiete sind nachweislich nicht oder nur teilweise bestückt worden, kann die Rechnung in Absprache mit der Verteilfirma entsprechend der Beanstandung gekürzt werden. Der Nachweis von vereinzelten Reklamationen, die aus verschiedenen Verteilgebieten stammen, berechtigt nicht zur Kürzung der Rechnung.

15. Die Verteilfirma ist ermächtigt, erforderlichenfalls Subunternehmen zur Durchführung eines Verteilauftrages einzusetzen. Die Haftung für die Verteilfirma bleibt in diesem Falle bestehen.

16. Angelieferte Überdrucke werden nur nach schriftlicher Auftragserteilung verteilt. Bei Nichtverteilung von Überdrucken wird dieser kostenfrei von der Verteilfirma gelagert. Nach Ablauf von 14 Tagen wird dieser Überdruck als Makulatur bezeichnet.

Der Auftraggeber haftet für die Art und Inhalt des Verteilauftrages, insbesondere für den textlichen Inhalt von Drucksachen sowie für die Substanz der Warenproben. Eine Haftung der Verteilfirma wird ausgeschlossen.

17. Bei Minderung der Werbemittel durch Versand, Witterungseinflüssen, höhere Gewalt, haftet nicht die Verteilfirma.

18. Die Verteilfirma übernimmt keinerlei Haftung für einen durch die Werbemaßnahmen erhofften, jedoch nicht eingetretenen Erfolg.

19. Nach Abschluss der Werbemittelverteilung erfolgt die Rechnungslegung. Die Rechnung ist nach Erhalt unter den im Angebot angegebenen Bedingungen zu bezahlen.

20. Eventuelle zusätzlich Änderungen eine Auftrages bedürfen der Schriftform. Nebenabreden haben keine Gültigkeit.

21. Verwenden Auftraggeber und Auftragnehmer widersprechende Geschäftsbedingungen haben die des Auftragnehmers Vorrang und gelten ausschließlich.

22. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz der umseitig benannten Verteilfirma. Dortmund

 

23. Verwaltungskosten / Gebühren

24. Bitte beachten Sie, dass POSTMY.DE eine entsprechende Gebühr erhebt, sofern es zur erfolgreichen Vermittlung eines Auftrages kommt. Diese beträgt 0% des Brutto-Auftragsvolumens inklusive Steuern, bzw. 0% des Netto-Auftragsvolumens zzgl. 19% gesetzliche MwSt. Die Gebühr ist laut unserer AGBs fristgerecht an die Firma POSTMY zu entrichten. Die Kosten dafür übernimmt der Auftraggeber.